Gepostet auf Hinterlasse einen Kommentar

Pendula Solutions – Was ist VR, virtuelle Realität?

Kann man durch Gaming lernen? Virtual Reality ist dem Spielen sehr ähnlich und kann zum Lernen genutzt werden. Eine völlig naheliegende Möglichkeit ist der Einsatz von VR für E-Learning, bei dem die Beteiligten in einer geschützten Umgebung einige Szenarien aufbauen und einige Dinge testen können. Die Technologie kann u.a. Mithilfe fortschrittlicher Simulationsmethoden erhalten Studierende die Möglichkeit, chemische Experimente in der virtuellen Realität durchzuführen – oder im virtuellen Raum an internationalen Verhandlungen mit globalen Partnern teilzunehmen.

Mit diesem Blog wollen sich die Stakeholder darauf konzentrieren, wie die Stakeholder Technologie in Lernkontexten nutzen können. VR ist eine Technologie, die sehr realistische virtuelle Welten in 3D und 360 Grad erschafft. Eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Virtual Reality ist möglicherweise auf dem Weg, sich in Viborg niederzulassen.

Pendula-Lösungen führt strukturierte Lernkurse durch, bei denen sowohl die Entwicklung von VR-Material als auch von Software Teil der Lösung ist.

Pendula Solutions: Virtuelle Realität und die Einsatzgebiete der Technologie

Virtuelle Realität von Pendula SolutionsIm Rahmen einer Ausbildung können Kenntnisse über relevante Grundtheorien zur Funktionalität digitaler Technologie sowie interaktiver Modalitäten erworben und in die Design- und Innovationskooperation rund um VR/Augmented Reality-Technologien eingebracht werden. Innerhalb des Lernens gibt es ein Konzept namens Transfer, das als Balance zwischen Lehren und konkret Gelerntem angesehen werden kann. VR kann dies unterstützen, indem es den Unterricht durch konkrete Fälle weniger abstrakt macht. Lesen Sie auch: Fahrschulunterricht in virtueller Realität.

Im Kurs „Experience Design für VR/Augmented Reality“ lernen Sie, die Funktionalität der VR/Augmented Reality-Technologie zu nutzen. Als pädagogischer Berater am Metropol University College beschäftigen Sie sich mit der Entwicklung digitaler Lernprozesse, der IT-Pädagogik und nehmen an Projekten und Workshops teil, die von der Entwicklung von Online-Kursen bis hin zu Blended Learning, dem Einsatz von Video und Digital reichen Werkzeuge. Lesen Sie mehr über: Virtual-Reality-Training.

Virtuelle Realität oder VR ist eine gute Wahl, wenn Sie in Ihrem Unterricht mit Technologie experimentieren möchten. Die meisten Virtual-Reality-Geräte haben eine Altersfreigabe von 12+ und es wird empfohlen, dass Kinder die virtuelle Welt nur unter Aufsicht eines Erwachsenen betreten. Einschließlich ist Oculus Go eine dieser Einheiten.

VR erreicht die Dänen weithin und das Projekt wird testen, wie die VR-Technologie noch stärker genutzt werden kann. Vielen Projekten ist derzeit gemeinsam, dass sie unter anderem die Verbreitung von Literatur, die öffentliche Bildung und die Sprachförderung von Vorschulkindern stärken und eine bessere Zusammenarbeit zwischen den Bibliotheken und pädagogischen Lernzentren des Landes schaffen.

„Die Lehrmethoden der Zukunft verbinden VR, Programmierung und fortgeschrittene Computerspiele mit dem heutigen Fokus auf Kreativität und herausforderungsbasiertem Lernen – ohne dabei die klassischen Ideale der Bildung aus den Augen zu verlieren“, erklärte Tobias Heiberg. Im Vergleich zu die PsychologieAuch in der VR gibt es viele spannende Aspekte. Pendula Solutions macht FALSCH Lösungen für Psychologen und andere.

Kinder werden andere Kompetenzen brauchen, als sie heute in Grundschulen und anderen Bildungseinrichtungen angeboten werden, sagt Tobias Heiberg vom UCC, Leiter Digitalisierung und Lernen, als Vortrag für drei Workshops darüber, wie Technologie neue Lernsituationen schafft.

Viele Möglichkeiten in der virtuellen Realität

VR schreitet voran und kann zu einem Paradigmenwechsel im Unterricht führen, schrieb Fagbladet Gymnasieskolen 2014 und schrieb 2016, dass „VR völlig neue Unterrichtsformen eröffnet, bei denen man ganz einfach in die Zeit zurückreisen kann, in den menschlichen Körper hinein oder hinaus.“ in ferne Länder.“ Einige Bildungseinrichtungen nutzen VR im Unterricht.

Mit Hilfe moderner Technologie kann virtuelles Lernen die Ausbildung und Lehre in einem digital geschaffenen Raum unterstützen, wie man es aus der virtuellen Realität kennt. Neue Forschung: VR besser als Video in der Lehre.

Ihre Arbeit muss mit den besten ausländischen Kenntnissen und Erkenntnissen der Stanford University, des MIT und der UC Berkeley kombiniert werden, um eine Allianz innerhalb der Virtual-Reality-Technologie zu schaffen. Lesen Sie auch über VR und Marketing mit Virtual Reality.

VR-Brillen, interaktive Handschuhe und Simulationsmodelle müssen mit speziell entwickelter Software für eine neue Generation von Bildungstechnologien für den Einsatz in der Pharma- und Biotechnologie zusammengestellt werden.

Augmented Reality (AR), das derzeit vor dem großen, breiten Durchbruch steht, verleiht der Realität eine digitale Ebene, indem es Daten aus der physischen Welt mit digitalen 3D-Grafiken kombiniert.

VR ist für viele neu, weshalb viele Lehrer/Trainer möglicherweise noch nichts von den Möglichkeiten dieser neuen Technologie gehört haben. Die Abteilung für virtuelles Lernen untersucht, wie Technologie neue Elemente hinzufügen kann, um das Lernen zu verbessern. Der Benutzer hat die Möglichkeit zur Interaktion und wird vollständig in das interaktive digitale Training eingebunden, was das Lernerlebnis und den Nutzen des Lernens stärkt. VR ist eine hochentwickelte Technologie, die realistische Bilder, Töne und Ähnliches verwendet, um eine reale Umgebung zu simulieren.

Obwohl VR allen Altersgruppen eine fantastische und aufregende Welt eröffnet, ist die Technologie noch so neu, dass es nicht genügend Daten darüber gibt, wie sie sich insbesondere auf kleine Kinder auswirken kann.

Dabei sammelte das Unternehmen Oculus über 2,5 Millionen Dollar von den Nutzern der Crowdfunding-Website Kickstarter, um die erste benutzerfreundliche Version von VR zu erstellen. Pendula-Lösungen nutzt Oculus-Technologie. Die Technologie mit Robotern und VR bietet große Möglichkeiten, den Dialog, das Lernen und den Wissensaustausch zwischen Menschen besser zu unterstützen.

Sie haben an der Bohr-Schule ein Robotikzentrum eingerichtet, in dem die Schüler das Programmieren lernen und untersuchen, wie Technologie das Lernen der Schüler herausfordern und unterstützen kann.

Facebook geht konkret davon aus, dass Virtual Reality zur weltweit neuen Erlebnisplattform für alles von Unterhaltung bis Bildung wird. Camilla Poulsen glaubt, dass eine der großartigen Perspektiven der virtuellen Realität die Möglichkeit ist, den Unterricht spielerisch zu gestalten.
Das Unternehmen TakeawalkVR hat in einer OPI-Zusammenarbeit mit der Region Süddänemark über drei Monate lang das Potenzial der virtuellen Realität für Menschen mit Demenz in fünf Pflegezentren in der Gemeinde Kolding getestet.

Ab Montag, 8. Januar, können Sie in der Bibliothek einen Termin vereinbaren, um die neue Virtual-Reality-Technologie mit Zugang zu mehreren Programmen und Spielen auszuprobieren: „The new Technologie mit virtueller Realität birgt ein großes Lern- und Unterhaltungspotenzial, und der Bibliotheksraum ist für die Bürger ein naheliegender Ort, an dem sie sich in die vielen Universen begeben können“, sagt Bibliotheks- und Bürgerdienstleiter Anders Clausen.

Auch Professor für Technik Lernen Cathrine Hasse von der DPU glaubt jedoch, dass große Sorgfalt darauf verwendet werden muss, die schwere Arbeit aus dem Unterricht zu nehmen, denn es gibt Dinge, die einfach gelernt werden müssen und mit denen man nicht herumspielen kann.

AR-sci wird einen stärker schülerzentrierten Ansatz entwickeln, indem es forschungsorientierten Unterricht, Zusammenarbeit und aktives Lernen erleichtert und die oft verborgenen Prozesse visualisiert, um Kindern das Verständnis der Funktionsweise naturwissenschaftlicher Phänomene zu erleichtern.

Mehrere verschiedene Entwickler in VR

Ein VR-Unternehmen produziert Virtual-Reality-Programme sowie 360-Grad-Videos für die unterschiedlichsten Zwecke. Dass die Studierenden Kenntnisse über neuere Technologien wie Roboter, 3D-Drucker oder virtuelle Realität erwerben. Morten verfügt über langjährige Erfahrung in der Entwicklungsarbeit, u.a. in den Bereichen Gesundheitswesen, Spiele, Lernprozesse und Mixed Reality sowie mehrjährige Erfahrung in der Vermittlung von Spieleentwicklung sowie Augmented und Virtual Reality.

Mit Pendula-Lösungen Sie verfügen über eine Ausbildung in den Bereichen IT, Lernen und organisatorische Veränderungen und sind daher akademisch fundiert, um Entscheidungen in diesem Bereich zu treffen. Daher sind ihre VR-Produkte in Bezug auf das Lernen nützlich.

Wie digitale Tools genutzt werden können, um das Lernen von Studierenden zu stärken, wird daher vor allem durch Variablen rund um ein VR-Unternehmen wahrscheinlich gemacht. innerhalb ihres Faches, z.B. Simulationstools?

Aber wenn man sich die Forschung zu den Auswirkungen neuer, technologischer Lernwerkzeuge anschaut, stellt man fest, dass sie den Lernertrag oft nicht steigern“, sagt Jesper Balslev.

Das Geld ging an die Universität Roskilde, die an der Spitze eines neuen Projekts stehen wird, das virtuelle Lerntechnologien entwickeln und aufzeigen wird, wie die Interessengruppen die neuen Technologien in der Zukunft am besten in der Lehre nutzen werden.

Es muss jedoch gesagt werden, dass die Menschen das Gleiche dachten, als Radio und Fernsehen auf den Markt kamen, und dass dies die Art und Weise, wie die Beteiligten unterrichten, nicht revolutionierte. Aber bereits vorhandene Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass das Lernen umso besser ist, je mehr Sinneserfahrungen man in der Zwischenzeit macht, daher haben die Beteiligten die Hypothese, dass dies der Fall ist virtuelle Realität wird zu mehr Lernen führen, sagt Laborleiter Thomas Terkildsen.

Es gibt ein Projekt, in dem Forscher untersuchen müssen, wie virtuelle Realität in Lehrkontexten eingesetzt werden kann.

Durch die Gestaltung der physischen Modelle und den Besuch in VR konnten die Studierenden zwei Erfahrungen mit ihren Modellen machen, was die Grundlage für erfahrungsbasiertes Lernen stärkte.

Sie entwickeln mobile AR-Apps für IOS und Android mit fotorealistischem 3D, und die Beteiligten erstellen Virtual-Reality-Inhalte für High-End-Virtual-Reality-Headsets wie Oculus und Vive sowie mobile Plattformen wie Samsung Gear Virtual Reality, Google Daydream und Cardboard. Pendula Solutions macht interaktive VR: Virtuelle Realität Aarhus. Interaktive VR kann auf viele Arten eingesetzt werden, wobei das Sehen ein wesentlicher Faktor sein kann.

Im Themenmodul erhalten Sie einen systematischen Überblick über ausgewählte digitale Technologien und deren Einsatzmöglichkeiten, sofern diese beispielsweise für Experience Design in VR/Augmented Reality relevant sind.

Natürlich schließt die Einführung des digitalen Lernens den Einsatz nicht-digitaler Lernmittel, die Forschung erfordern, und die Interaktion zwischen vielen verschiedenen Lernformen nicht aus.

In Dänemark haben die Stakeholder starke Lerntraditionen und im Vergleich zu vielen anderen Ländern um uns herum sind die Stakeholder bereits recht gut – sowohl beim Einsatz digital unterstützten Lernens im Unterricht als auch bei der Entwicklung digitaler Lehrmittel.

Pendula Solutions kann mit virtueller Realität für Lernen, Gemeinschaft und Erfahrungen helfen

Generell mangele es äußerst an Belegen dafür, dass die neue Virtual-Reality-Technologie ein gutes Lernwerkzeug sei, kommt Lasse Jensen in einem wissenschaftlichen Artikel in der Fachzeitschrift Education and Information Technologies zu dem Schluss.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie den Unterricht durch den Einsatz von Virtual Reality stärken können, rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie an Pendula-Lösungen.

Mit anderen Worten: Einige der Möglichkeiten in der virtuellen Realität bestehen darin, dass sich die Stakeholder im selben Raum treffen und Erfahrungen mit Menschen auf der anderen Seite der Welt austauschen können, dass die Stakeholder in die Vergangenheit zurückkehren können und dass die Stakeholder die Welt erleben können als ein anderer.

Bei einigen der größten Virtual-Reality-Projekte im Ausland geht es darum, in den virtuellen Welten Gemeinschaft zu schaffen. VR eröffnet völlig neue Unterrichtsformen, bei denen man ganz einfach in die Vergangenheit reisen kann, in den menschlichen Körper oder in ferne Länder.

Generell mangelt es äußerst an Beweisen dafür, dass die neue VR-Technologie ein gutes Lernwerkzeug ist. Lasse Jensen kommt zu diesem Schluss in einem wissenschaftlichen Artikel, der in der Zeitschrift Education and Information Technologies veröffentlicht wurde. Aber in welchem Zusammenhang? Virtual Reality ist weit mehr als nur eine VR-Brille, sondern kann auch im E-Learning eingesetzt werden. Pendula Solutions hat dies in Odense erklärt: Virtuelle Realität Odense.

Denn es fehlt an Dokumentation, dass VR (VR) ein so revolutionäres Lernwerkzeug ist, wie die Einzelhändler behaupten, kommt ein dänischer Forscher in einer neuen Studie zu dem Schluss.

Schulen und Bildungseinrichtungen riskieren, Geld aus dem Fenster zu werfen, wenn sie VR-Brillen kaufen, um den Unterricht zu verbessern.
Bezogen auf die Interaktionsdimension kann auch VR dazu beitragen, wenn die Schüler im Zusammenhang mit dem Lernen während des Unterrichts miteinander reden dürfen.

Sie können die Welt auf völlig neue Weise erkunden und möglicherweise sogar bei der Ausbildung in der Pharmaindustrie und anderen Branchen hilfreich sein – Prototyping ist mit der virtuellen Realität bereits zum Pretotyping geworden. Pendula Solutions hat eine VR-Lernanwendung für Rigshospitalet erstellt: Virtuelle Realität Righospitalet.

Es stellt für viele Industrieunternehmen eine Herausforderung dar und die Beteiligten haben gemeinsam mit einigen von ihnen Prototypen entwickelt, wie sie Augmented Reality nutzen können.

Das Training in VR wird auch branchenübergreifend eingesetzt, um Sicherheit, Ballgespür und Fitness zu lehren und zu trainieren, aber auch komplexe technische Abläufe, z.B. Ziel dieses Projekts ist es, erste bibliotheksspezifische Erfahrungen mit VR zu schaffen, um konkrete Empfehlungen und Inspirationen an andere Bibliotheken weitergeben zu können, die sich für das Verbreitungs- und Lernpotenzial der Technologie interessieren: Lernen in virtueller Realität.

Bei allen Unternehmensaktivitäten werden Entscheidungen getroffen, Wissen und Lernen geteilt, Daten gesammelt und Produkte und Lösungen präsentiert. All dies kann durch den Einsatz von 3D auf diesen Plattformen effizienter, ansprechender und lehrreicher gestaltet werden.

Schulleiter Sune Agger verfolgt das Virtual-Reality-Projekt genau und war auch der Erste, der die Brille aufsetzte, als Søren Læssøe Mathiesen einer Gruppe von Managern und Lehrern am Learnmark Gymnasium HHX und HTX die neue Lehrausrüstung vorstellte: „Der Einsatz von Virtual Reality ist von großer Bedeutung.“ Kurs inklusive, um den Spaßfaktor und damit die Motivation beim Unterrichten zu erhöhen. VR wird nach und nach Teil des Unterrichts am Learnmark Gymnasium HHX und HTX.

Zentral für die Nutzung des Potenzials digital unterstützten Lernens sind Fragen des Umgangs und der Nutzung der großen Datenmengen, die bei der Arbeit mit den digitalen Lerntechnologien anfallen, sowie die Möglichkeit einer darauf basierenden Evidenz und Forschung.

Wichtig ist die Erforschung neuer Technologien sowie die Frage, wie diese und bestehende Technologien zum Lernen genutzt werden können. Gleichzeitig entwickeln sich die Möglichkeiten des Lernens weiter, da auch neue Lerntechnologien, die es uns ermöglichen, tiefer, individueller, flexibler und effizienter zu lernen, auf den neuen exponentiellen Technologien basieren.

Abschließend können die Stakeholder einen Workshop moderieren, bei dem sie zusammen mit anderen vermittelten Köpfen die Möglichkeit haben, Gedanken darüber zu äußern, wie virtuelle Realität eine bessere und qualifiziertere Entwicklung ermöglichen kann Lernen in ihrer Firma. Sie erhalten ein konkretes Verständnis für die Erlebnisbedeutung, Wirkung und Anwendungsmöglichkeiten der VR/Augmented Reality-Technologie sowohl für die Business- als auch für die Entertainment-Branche. Neben der Simulation von Produkten in verschiedenen virtuellen Umgebungen ist es möglich, den starken visuellen Input von VR als Input für sensorische Stimulation zu nutzen.

Pendula Solutions virtuelle Realität und Lernen

Kontaktieren Sie Pendula Solutions für ein Angebot Entwicklung von Virtual-Reality-Software für psychologische Übungen, Lernen oder allgemeines VR-Material.

Siehe auch: AMD Ryzen 3 2200G.

Schreibe einen Kommentar